Engelyoga und Plätzchen backen

Engel beim Weihnachtswochenende
Bildrechte: Projektstelle Gedenken und Versöhnung

70 Kinder aus Deutschland und Tschechien feierten gemeinsam Advent auf der Altglashütte. "Denn er hat seinen Engeln befohlen, dass sie dich behüten auf all deinen Wegen..." unter diesem Motto veranstaltete die Evangelische Jugend im Dekanat Weiden und die Gemeinde der Böhmischen Brüder in Asch in diesem Jahr ihre beliebten deutsch-tschechischen Weihnachtswochenenden im Jugendgästehaus Altglashütte.

Am 2. und 3. Adventswochenende kamen insgesamt 70 Kinder von beiden Seiten der Grenze zusammen, um sich drei Tage lang kennenzulernen und gemeinsam Advent zu feiern. Das Besondere an diesem Projekt: das Vorbereitungsteam aus über 30 Ehrenamtlichen, die die Wochenenden seit Oktober ebenfalls grenzüberschreitend gemeinsam vorbereitet hatten - mit viel Liebe, Herzblut und Kreativität.

Die Kinder erwartete von Freitagabend bis Sonntagmittag ein buntes und besinnliches Programm: eine Engelausbildung mit Wunschzettelschreiben und Engelyoga, Bastelstationen, Plätzchenbacken, Waldweihnacht und viel Spaß bei gemeinsamen Spielen und Schlittenfahren.
Die Verständigung zwischen den kleinen Teilnehmenden zwischen 7 und 11 Jahren klappte erstaunlich gut. Dafür sorgte das deutsch-tschechische Team schon am ersten Abend mit Sprachspielen und einem kleinen Wörterbuch, das jedes Jahr speziell für die Weihnachtswochenenden erstellt wird.

Kein Wunder also, dass bei der Abreise an beiden Adventssonntagen bei manchen Kindern Tränen flossen. Tanja Fichtner, Projektreferentin für Gedenken und Versöhnung bei der Evangelischen Jugend in Weiden weiß: „Viele Kinder kommen jedes Jahr wieder. So entstehen Freundschaften über die Grenze hinweg. Deshalb passen diese besinnlichen Wochenenden in der Weihnachtszeit perfekt zu unserem Ziel, die Verständigung zwischen Deutschen und Tschechen zu fördern.“

Die deutsch-tschechischen Weihnachtswochenenden werden im Rahmen des Projektes „`Dinge, für die es sich lohnt… Wir bringen Vergangenheit und Zukunft in der Gegenwart zusammen.´ Grenzüberschreitende Jugendarbeit für Gedenken und Versöhnung in Bayern und Tschechien“ vom Programm Ziel ETZ 2014-2020 Freistaat Bayern – Tschechische Republik der EU gefördert.
Tanja Fichtner