Künstliche Intelligenz und die Zukunft der Arbeit

Bildrechte: beim Autor

Künstliche Intelligenz (KI oder AI) gilt als ein Teilgebiet der Informatik, welches sich mit der Automatisierung sogenannten intelligenten Verhaltens und dem maschinellen Lernen befasst.
Dabei gibt es mittlerweile eine Vielfalt von Anwendungsgebieten aus Wirtschaft, Wissenschaft und dem Alltagsleben. Eine wichtige Voraussetzung gilt dabei für alle diese Bereiche: Wo künstliche Intelligenz eingesetzt wird, braucht es große Datenmengen. Viele Informationen werden gesammelt und logisch verknüpft.

Der Referent wird als gelernter Volkswirt zunächst eine volkswirtschaftliche Betrachtungsweise der Thematik einnehmen, dabei aber auch die konkreten Auswirkungen auf die regionale Industrie am Beispiel BHS Corrugated und deren Kunden darstellen. Als Exkurs wird er auf die „Denkwelt“ in Halmesricht eingehen und darstellen, wieso sie für die ansässige Wirtschaft eine wichtige Ressource sein wird.

Referent ist Dr. rer. pol. Andreas Gmeiner, Data Scientist bei BHS Corrugated Maschinen und Anlagenbau GmbH

Für diese Veranstaltung des Freundeskreises der Evangelischen Akademie Tutzing ist eine Anmeldung erforderlich an dr.lachmann@gmx.de