Mehr als einen Blick wert: Die Simultankirchen des Jahres

Katharinenkirche Thansüß
Bildrechte: Stefan Gruber/Archiv Simultankirchen-Radweg
Hl. Dreifaltigkeit Freihung
Bildrechte: Gruber

Zwei Gotteshäuser tragen in diesem Jahr die Auszeichnung „Simultankirche des Jahres": Die Kirche Hl. Dreifaltigkeit in Freihung (heute katholisch) und die Katharinenkirche in Thansüß (heute evangelisch) im Landkreis Amberg-Sulzbach. Die gemeinsame Nutzung und Verwaltung der Kirchen wurde hier im Jahr 1663 eingeführt. 1908 bzw. 1935 löste man die gemeinsame "Kirchen-WG". In Freihung zogen die Evangelischen aus und bauten ein eigenes Gotteshaus, in Thansüß waren es die Katholiken.

Bei der Mitgliederversammlung des Fördervereins Simultankirchen in der Oberpfalz e.V. in Freihung am 21. Februar übergab eine Delegation der beiden Simultankirchen des Jahres 2018 aus Thumsenreuth und Krummennaab die Simultankirchen-Fahnen an die neuen Würdenträger.

Es ist einiges geboten in diesem Jahr in Freihung und Thansüß. Dazu trägt auch der Umstand bei, dass die Marktgemeinde heuer ihr 450. Jubläum der Markterhebung feiert. So gibt es u.a. festliche Gottesdienste, eine Radtour auf der Route 5 des Simultankirchen-Radweges mit Einkehr im Festzelt, einen Kirchenführertag und einiges mehr.

Weitere Infos unter www.simultankirchenradweg.de