Mein Corona - Zeitzeugenprojekt des EBW

Maskenparade - Masken an der Wäscheleine
Bildrechte: Gerhard Götz

„Mein Corona - Geschichten und Bilder aus dem Alltag der Corona-Pandemie“, so lautet der Arbeitstitel eines Projektes des Evangelischen Bildungswerks (EBW) Oberpfalz. Geplant sind eine Ausstellung, begleitende Workshops, Diskussionsrunden, Fortbildungen sowie Impulse und Angebote zu Gruppenarbeiten. Jede*r kann sich beteiligen.

„Die Corona-Pandemie ist an niemandem von uns spurlos vorbeigegangen und doch haben wir seit dem ersten Lockdown vor einem Jahr sehr Unterschiedliches erlebt. Deswegen wollen wir darüber miteinander ins Gespräch kommen“, sagt Christina Ponader, stellvertretende Vorsitzende des EBW Oberpfalz.

Jetzt geht es darum möglichst persönliche, möglichst unterschiedliche, möglichst frische Alltagsmomente einzusammeln.

Aus nachdenklichen, hintergründigen, traurigen, lustigen, zukunftsweisenden, einordnenden, theologischen oder persönlichen Texten, Bildern, Videos, Audios oder Musik und Gegenständen soll 2022 eine sowohl virtuell als auch - so es die Zeiten zulassen - reell erlebbare Ausstellung entstehen. Wichtig ist, dass dort selbstgefertigte Erinnerungen und Momentaufnahmen an den persönlichen Alltag in der Corona-Pandemie vereinigt sind.

Weitere Infos unter www.ebw-oberpfalz.de