Neue Pfarrerin für Rothenstadt, Etzenricht und Wernberg-Köblitz

Einführung von Pfarrerin Landgraf
Bildrechte: SG

Die Evangelischen in Rothenstadt, Etzenricht und Wernberg-Köblitz bekommen eine neue Pfarrerin. Sie heißt Heidi Landgraf. Sie zieht gemeinsam mit ihrem Ehemann, dem Religionspädagogen Florian Landgraf, und den beiden Kindern ins Pfarrhaus in Rothenstadt ein.

Für Pfarrerin Landgraf wird es ein Wechsel zurück zu den heimischen Wurzeln, denn die Seelsorgerin ist in Weiden geboren und aufgewachsen. Dort engagierte sie sich nicht nur in der evangelischen Gemeinde am Hammerweg, sondern war auch in der katholischen Pfarrei St. Konrad aktiv. Nach dem Abitur am Augustinusgymnasium machte sie zunächst eine Ausbildung zur Altenpflegehelferin bei der Diakonie Weiden. Doch dann reizte sie das Theologiestudium.

17 Jahre lebte und arbeitete sie auf verschiedenen Stellen in Unterfranken. Ein Herzensanliegen ist ihr dabei die Seelsorge, auch und gerade für Menschen in besonders kritischen Lebenssituationen wie im Krankenhaus oder bei Notfalleinsätzen.
„Meine Familie und ich freuen uns schon auf unsere neue Heimat“, bekennt die Neu-Rothenstädterin. Am Sonntag den 1. August wurde sie auf ihrer neuen Stelle eingeführt.