Neue Pfarrerin für Vohenstrauß

Herzlich willkommen, Familie Riebl!
Bildrechte: SG

Das Weihnachtsgeschenk für die evangelische Kirchengemeinde Vohenstrauß heißt Carmen Riebl und ist zur Zeit noch Vikarin in Mittelfranken. Ab 1. März übernimmt die junge Theologin die Pfarrstelle in Vohenstrauß, die seit dem Weggang von Pfarrer Dieter Schinke im Sommer vakant ist. Die Freude bei den Vohenstraußern ist natürlich groß, dass bald wieder Licht im Pfarrhaus brennt.

Für die angehende Pfarrerin ist der Wechsel in die Oberpfalz ein Weg zurück zu heimischen Wurzeln, denn aufgewachsen ist sie nur wenige Kilometer entfernt in Floß. Doch im Gepäck hat sie jetzt auch zwölf Jahre Lebenszeit an vielen verschiedenen Orten, wie Kuala Lumpur in Malaysia, Heidelberg und Neuendettelsau.  
Nach Abschluss ihres Theologiestudiums ist sie zur Praxisausbildung als Vikarin in Dietenhofen, Seubersdorf und Götteldorf  im Dekanat Ansbach gelandet. Dort wird sie im Februar gemeinsam mit ihrem Ehemann Daniel und den beiden Kindern Adriane und Matteo die Koffer packen und nach Vohenstrauß ziehen.

Die evangelische Kirchengemeinde mit ihren 1.440 Gemeindemitgliedern erstreckt sich zwischen Vohenstrauß und Eslarn, Pleystein und Tännesberg. Die 31-jährige begeisterte Radlerin freut sich schon darauf, ihre zukünftige Wirkungsstätte kennenzulernen.
„Ich probiere gerne neue Sachen aus und mir ist wichtig, dass eine Gemeinde die Kinder sieht. Außerdem freue ich mich sehr auf die ökumenische Zusammenarbeit“, beschreibt sie einige Punkte, die ihr besonders am Herzen liegen.
Die Ordination und Einführung der Theologin durch Regionalbischof Klaus Stiegler findet voraussichtlich am Samstag den 5.März statt.