Neuer Fundraising-Beauftragter

Gregor Jungheim
Bildrechte: privat

Gemeindearbeit, Wochenend- oder Ferienfreizeiten, geistliche Musik und natürlich Bauprojekte – es gibt viele Gründe, warum eine Kirchengemeinde Geld benötigt. Nicht alles davon lässt sich über die Kirchensteuer und öffentlich-rechtliche Zuschüsse finanzieren. Deshalb betreiben immer mehr Gemeinden Fundraising, also das Einwerben von Spenden, Unternehmenssponsoring und Fördermitteln gemeinnütziger Organisationen.
Hierfür ist Gregor Jungheim in die Region gekommen. Er ist seit dem 1. Dezember als Fundraising-Beauftragter für die evangelischen Dekanate Weiden, Sulzbach-Rosenberg und Altdorf tätig. Seine Hauptaufgabe ist die Beratung von bis zu 72 Kirchengemeinden in Fragen des Fundraisings. Sein Schreibtisch steht im Haus der Evangelisch-Lutherischen Verwaltungsstelle in Sulzbach-Rosenberg.


Der neue Fundraising-Beauftragte ist in Hannover aufgewachsen, verfügt über ein erstes Staatsexamen in Rechtswissenschaften, eine Redakteursausbildung und mehrere Zertifizierungen im Non-Profit-Management. Zuletzt war er für das Deutsche Rote Kreuz in Hildesheim im Fundraising und in der Öffentlichkeitsarbeit tätig. Seit einigen Wochen wohnt Jungheim nun in Sulzbach-Rosenberg.


Zu Beginn seiner Tätigkeit kann er vor allem von seinen umfassenden Kenntnissen des deutschsprachigen Non-Profit-Sektors profitieren, die Jungheim als langjähriger leitender Redakteur des Fachmagazins DIE STIFTUNG in München erworben hat. „Mir ist es aber auch ein Anliegen, möglichst schnell die Region kennen zu lernen, um auf die Belange der einzelnen Kirchengemeinden gut eingehen zu können“, so der Stelleninhaber.


Jungheim fühlt sich zeitlebens der Evangelisch-Lutherischen Kirche verbunden und freut sich daher besonders, nun für einen landeskirchlichen Arbeitgeber tätig zu sein. Auch der Beratungsschwerpunkt seiner Stelle – eine Besonderheit innerhalb des Fundraisingberufs – reizt ihn sehr.
In seiner Freizeit geht der Norddeutsche gerne schwimmen und laufen, außerdem engagiert er sich seit einem Dutzend Jahren ehrenamtlich als Liveübersetzer auf Literaturveranstaltungen. „Ich habe ehrenamtliches Engagement schon in ganz verschiedenen Ausprägungen kennen gelernt und freue mich darauf, auch in der Oberpfalz und im fränkischen Altdorf mit Ehrenamtlichen zusammenzuarbeiten“, so der neue Fundraising-Beauftragte.