Neues vom Simultankirchen-Radweg

St. Stephanus Edelsfeld
Bildrechte: Stefan Gruber/ Archiv Simultankirchen-Radweg

Die Arbeiten zur Umsetzung der 3. Projektphase laufen auf Hochtouren. Das Ziel: Im Mai 2021 soll die offizielle Einweihung der Beschilderung über die Bühne gehen. Was zur Zeit passiert: Die Begleitgruppe für den Simultankirchen-Radweg hat die Vorschläge einer Fachfirma zur Beschilderung und Möblierung sowie zur Ausstattung mit Infotafeln überprüft, die Standorte der Infotafeln wurden in Absprache mit den Bürgermeistern und Kirchenvertretern festgelegt.
Aktuell werden in Zusammenarbeit mit Kirchenvertretern, Bürgermeistern und Touristikern Veränderungen der Routen und der Beschilderung in den Karten, Materiallisten etc. und der elektronischen Standortverwaltung TourInfra vorgenommen. Eine übersichtliche Fahrradkarte mit allen zehn Routen ist im Entstehen. Die Vorbereitungen für eine neue Website sind angelaufen. Vier von zehn Schleifentreffen zur Vernetzung und zum Einbezug aller Beteiligten haben bereits stattgefunden, weitere Treffen werden demnächst folgen.
In den nächsten Monaten steht die Erstellung der Ausschreibungsunterlagen mit allen dazugehörigen Vorarbeiten an.

Machen Sie doch mal eine Radtour zur Simultankirche des Jahres, St. Stephanus in Edelsfeld in unserem Nachbardekanat Sulzbach-Rosenberg (Route 3). Sie steht tagsüber für alle Gäste offen. Zur evangelischen Pfarrei Edelsfeld gehören auch die wunderschönen Simultankirchen in Niederärndt und Kürmreuth sowie St. Veit in Weißenberg. Sie sind in der Regel sonntags geöffnet.