Religionspädagogin für Wernberg, Rothenstadt und Etzenricht

Gabi Mehlan
Bildrechte: SG

Seit Januar 2018 ist die halbe evangelische Pfarrstelle in Wernberg-Köblitz nicht besetzt.
Auch wenn die Vakanzvertretung gut organisiert werden konnte: für die kleine Gemeinde ist dies eine unbefriedigende Situation. Doch ab September gibt es endlich personelle Verstärkung für die rund 630 Evangelischen zwischen Trausnitz, Kemnath am Buchberg und Luhe. Und nicht nur für sie.

Am 1. September tritt Diplom-Religionspädagogin Gabi Mehlan aus Weiden ihren Dienst in der Gemeinde Wernberg-Köblitz an. Darüber hinaus wird sie auch in der Pfarrei Rothenstadt-Etzenricht tätig sein, denn seit kurzem haben die drei Gemeinden in der Südwestregion des Dekanates Weiden einen Kooperationsvertrag geschlossen. Er sieht vor, dass sich die Gemeinden in Wernberg sowie Rothenstadt und Etzenricht eine halbe Theologisch-Pädagogische Stelle teilen. Außerdem soll die nach der Verabschiedung von Pfarrer Hans-Peter Pauckstadt-Künkler frei werdende Pfarrstelle in Rothenstadt bei ihrer Wiederbesetzung zu einem Viertel für die Betreuung der Wernberger Evangelischen zuständig sein.

Gabi Mehlan freut sich schon auf ihre neuen Aufgaben. Die Arbeit in einer Kirchengemeinde ist ihr bestens vertraut. Ihren Vorbereitungsdienst absolvierte sie in Schwandorf und von 1995 bis 2004 war sie in Weiden St. Michael tätig, jeweils zur Hälfte in der Gemeinde und als Religionslehrerin in der Schule. Nach einer fünfjährigen Elternzeit kehrte die Mutter von zwei Söhnen auf eine Schulstelle ins Berufsleben zurück. Jetzt reizt es sie, zusätzlich zum Religionsunterricht auch wieder Gemeindeluft zu schnuppern.

Sie wird den gemeinsamen Konfirmandenkurs der drei Gemeinden leiten und Ansprechperson für die Jugendlichen sein. „Außerdem gehört zu meinen Aufgaben, die Mitarbeiterteams der Gruppen und Kreise zu begleiten und Gottesdienste zu halten.“ Manches werde sich auch erst im Laufe der Zeit ergeben, vermutet die Religionspädagogin. „Zuerst möchte ich natürlich die Gemeindemitglieder und die Ehrenamtlichen kennenlernen.“
Am Samstag, den 14. September besteht dazu in der Wernberger Erlöserkirche eine gute Gelegenheit. Um 19 Uhr führt Dekan Wenrich Slenczka aus Weiden sie im Rahmen eines festlichen Gottesdienstes in ihr Amt ein. Im Anschluss daran ist ein Empfang im Gemeindesaal geplant. Alle Interessierten sind dazu herzlich eingeladen.