"Wunsch-Karten" zu Weihnachten

Fragekarte
Bildrechte: ebw oberpfalz

Wer im Weihnachtsgottesdienst diese Karte in die Hand bekommt, sollte sie sich in einem ruhigen Moment genauer anschauen. Das EBW möchte die Gemeinden in der Oberpfalz bei den Veränderungsprozessen unterstützen, die zur Zeit in der bayerischen Landeskirche laufen. Wer gestalten will, muss zuerst einmal reflektiert wahrnehmen: Wie wird Kirche vor Ort derzeit wahrgenommen? Welchen Auftrag hat Kirche bei mir vor Ort? Um dies herauszufinden, hat das EBW die Karte entworfen.

In vielen Gemeinden wird sie vor allem in den Gottesdiensten rund um Weihnachten verteilt. Alle können mitmachen und ihre Wünsche an die Gemeinde vor Ort mitteilen. Die Ergebnisse werden ausgewertet und fließen in die Beratungen im Kirchenvorstand und auf Dekanatsebene mit ein. 

Darüber hinaus plant ein Arbeitskreis des EBW eine Fortbildung zur Sozialraumerkundung mit Hilfe einer "Fragetasche", die das Amt für Gemeindedienst zur Verfügung stellt. Auch Interviews mit ganz unterschiedlichen Menschen sind geplant. Die Ergebnisse sollen in eine Ausstellung münden.

Weitere Informationen gibt des bei Bettina Hahn, Geschäftsführerin des EBW und der 2. Vorsitzenden Christina Ponader.