Frauen

Hier vernetzen sich die Frauen im Dekanat Weiden.

Bildrechte: beim Autor

Deutscher Evangelischer Frauenbund

In Floß, Flossenbürg, Vohenstrauß und Weiden-St. Michael organisieren sich Frauen in den Ortsvereinen des Deutschen Evangelischen Frauenbunds (def).
Die Arbeit des Frauenbunds in Bayern ist kirchennah und ökumenisch offen, aber organisatorisch von der Kirche unabhängig.
Die Frauenbünde entwickelten sich aus der ersten Emanzipationsbewegung des vorletzten Jahrhunderts. Ihr Ziel ist es, die gesellschaftliche Stellung der Frau zu stärken und die von ihr geleistete Arbeit sichtbar zu machen. Dazu gehören Bildungsarbeit, soziales Engagement und Gremienarbeit. Immer mehr in den Mittelpunkt rücken dabei die Medienarbeit, der Umweltschutz und der demographische Wandel, der als Chance zur Veränderung gesehen wird.

Bildrechte: beim Autor

Frauenarbeit im Dekanat

Angebote von Frauen für Frauen auf Dekanatsebene werden vom Dekanatsfrauenteam geplant, organisiert und durchgeführt. Dem Dekanatsfrauenteam ist es ein Anliegen, für Frauen aller Altersstufen ein interessantes Programm zusammenzustellen. In der Regel finden jährlich drei Veranstaltungen statt:

  1. Ein Frauenfrühstück, das einen interessanten Vortrag zu einem aktuellen gesellschaftlichen, politischen oder biographischen Thema mit einem leckeren Frühstücksbuffet verbindet. Es findet meist im Frühjahr statt.
  2. Ein Frauengottesdienst nach einem Entwurf des Frauenwerkes Stein.  Er soll Frauen ermutigen, ihre Frömmigkeit mit Geist, Leib und Seele zu leben und zu feiern.
  3. Ein Dekanatsfrauentag mit einem Vortrag, einer Ausstellung oder einem ganzheitlichen, lebenspraktischen Thema  bzw. eine Dekanatsfrauenreise mit einem Frauenstadtrundgang im Herbst.

Im Team für Frauenarbeit engagieren sich zur Zeit:
Gertrud Bäumler-Lenz, Bettina Hahn, Evelyn Krähe, Nannette Schrenk-Lamche, Karin Weigl, Nadine Schneider. Neue Mitglieder sind jederzeit herzlich willkommen!
Ansprechpartnerin: Pfarrerin Nadine Schneider aus der Pfarrei Thumsenreuth-Krummennaab.

Bildrechte: beim Autor

Ökumenischer Weltgebetstag der Frauen

Jedes Jahr am ersten Freitag im März versammeln sich auf der ganzen Welt Menschen um gemeinsam zu beten. Das Besondere dabei: Frauen aus den unterschiedlichsten christlichen Kirchen eines Landes bereiten jeweils den Gottesdienstablauf eines Jahres gemeinsam vor. Ihr Motto dabei lautet: „Informiert beten - betend handeln“.
Diese Gebete sind ein Zeichen der weltweiten Solidarität von Frauen untereinander. Dies wird auch daran deutlich, dass am Ende für ein Projekt zur Förderung von Frauen und Mädchen gesammelt wird. Auch im Dekanat Weiden wird der Weltgebetstag der Frauen in vielen Gemeinden gefeiert.